Schneeglöckchen  G. South Hayes Foto Brandt
Galanthomanie - von der Liebe zu Galanthus, Schneeglöckchen, Snowdrops, Sneeuwklokjes, Perce-Neiges
Home SchneeglöckchenWildarten SchneeglöckchenHybriden Schneeglöckchen Gartenpraxis SchneeglöckchenGalanthophile SchneeglöckchenGalanthus-Literatur SchneeglöckchenNamen
SchneeglöckchenGalanthus - Kunst SchneeglöckchenGalanthus - MusikSchneeglöckchenSchneeglöckchengedichte Schneeglöckchen Sitemap SchneeglöckchenDatenschutz Schneeglöckchen Impressum To our English guests: You can have a translation into English when you click here Pour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Sie sind hier: SchneeglöckchenSchneeglöckchengedichte

SchneeglöckchenWildarten A-Z
SchneeglöckchenZüchtung
Galanthur-Sorten A-Z
SchneeglöckchenGartenpraxis
SchneeglöckchenVolksnamen
SchneeglöckchenGalanthophile
SchneeglöckchenGalanthus in der Kunst
SchneeglöckchenGalanthus in der Musik
SchneeglöckchenGalanthus-Büchertipps

Linktipps:
SchneeglöckchenBezugsquellen, Gärtnereien, Schneeglöckchengärten
SchneeglöckchenVolksbrauchtum zum Schneeglöckchen

Sitemap

Home

To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Dehmel, Richard Fedor Leopold (1863-1920)

Schneeglöckchen

Sie ist erwacht,
des Winters einzige Blume.
In Tod und Nacht
träumte die stumme
Botin des Frühlings
von Licht und Leben.

Wie sie sich heben
alle die sprießenden Spitzen,
zum Himmel bange
bebend sich richten!
aber droben
die Sonne schläft.
Roh durchs Land die Stürme toben,
lachen kalt der schlichten
furchtsam strebenden Zarten,
heulen ein Lied von Krieg und Streit:
Nur die Starken, Harten
preiset der Reigen
der eisernen Zeit!

Duftlos neigen sich
die weißen reinen
scheuen Köpfchen
zur Erde wieder
entsagend nieder
und weinen
selber ins Grab sich.

Doch nicht minder,
du einsame Blume,
tröstet dein Blühen
die Menschenkinder.
Nicht ist vergebens
dein kurzes Mühen:
alles des Lebens
Brausen und Glühen,
das uns der Frühling schickt,
du fühlst es nahn!
Mit neuem Glauben blickt
auf seine Bahn,
winkt ihm Dein Gruß,
rastlos wandernd der Mensch.

Keimt doch zitternd in Ihm auch
manche lautere Blume
aus dem dunklen Grunde des Herzens,
die verblühen muß,
ehe die andern
sicher strebenden,
mächtiger treibenden
Wurzeln sich regen:
Zielen entgegen!


weitere Dehmel-Gedichte

Geschenktipps für SchneeglöckchenliebhaberInnen
Mousepad Schneeglöckchen

Tür-Namensschild mit Schneeglöckchen

Schneeglöckche T-Shirt

Schneeglöckchen Elfen-Feefigur zum Hängen


Home - zurück nach oben

Besuchen Sie auch:
Garten und Literatur - Bücher, Garten- und Pflanzengedichte, Pflanzen, GartenkalenderGartenLiteratur | Empfehlenswerte Webseiten für Gartenfreunde Gartenlinksammlung | Von ADR-Rosen bis Züchtung viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Königin der Blumen Welt der Rosen | Das Veilchen im Garten, in der Literatur, Musik, Kunst und FreizeitVeilchenblätter | ZauberpflanzenZauberpflanzen
FacebookFacebook

Datenschutz | Impressum ...|... Copyright Text, Design, Persönliches: Maria Mail-Brandt - URL: galanthomanie.de